Alexia…

… Das bin ich. Verträumt, kreativ, spontan, ehrgeizig, lebenslustig, für fast jeden Scheiß zu haben, aber auch sensibel, gefühlvoll und vor allem kann ich  über mich selbst unheimlich gut lachen. Ganz unverhofft passieren mir die wildesten, bizarrsten und unglaublichsten Geschichten. Willkommen in meiner ganz persönlichen Telenovela. Na gut, ich lege es auch darauf an, denn ich erzähle zu gerne aus meinem Leben, was nicht heißen soll, dass ich mich gerne reden höre, eher nicht.

Unterhaltsam wird es mit mir immer, und im Grunde genommen war es an der Zeit, endlich mal mein Tagebuch in Form eines Blogs zu veröffentlichen – mit Themen, die mich bewegen, interessieren und mich pur als Mensch, Frau, Mutter und Schauspielerin zeigen.

Eigentlich bin ich von Natur aus brünett und wieder eigentlich sollte ich Frédérique heißen. Meine Mutter hatte kurz vor meiner Geburt allerdings die große Sorge, dass die Deutschen den Namen wie folgt aussprechen würden: Friederike. Als Französin gehört das zur Kategorie Ohrenkrebs und so wurde ich kurzum Alexia getauft. Ganz ehrlich, ich bin wahnsinnig froh, dass die Wahl auf diesen Namen fiel, kein anderer hätte so gut wie dieser zu mir gepasst. FrankoAlleman erzogen und aufgewachsen bin ich in einer Kleinstadt. Kein Wunder also, dass es mich in die Großstadt zog – als wissbegierige Abenteuerin, die immer am Puls der Zeit leben möchte.

In meinem Blog teile ich mit euch Emotionen, mein Leben als Schauspielerin und Fashionista Single-Mum, die aus dem Nähkästchen plaudert, zumindest soweit es für mich und die Personen in meinen Blog Posts vertretbar ist. Ich möchte euch mitnehmen, mitreißen, euch vielleicht den einen oder anderen positiven Gedanken mitgeben, mich mit euch austauschen. Geschichten erzählen, die für uns Erwachsene alltäglich geworden sind, in denen wir uns trotzdem alle wiederkennen.

Ich freue mich auf eine spannende Zeit, mit schönen Bildern, viel Kaffee, wunderbaren Gesprächen, Sonnenschein – wie auch Regen, Glück, Freude, Erfahrungen und ganz wichtig: unendlich viel Liebe. Ich bin gespannt wie ein kleiner Flitzebogen, wohin mich dieser Blog führen wird.